Die drei hessischen Spitzenclubs MT Melsungen, HSG Wetzlar und TV Hüttenberg haben wie beinahe alle anderen Clubs der ersten beiden Ligen die Spielerlaubnis für die kommende Saison erhalten.

Das teilte die Lizenzierungskommission der Bundesliga am Donnerstag mit. Lediglich Zweitliga-Schlusslicht Krefeld bekommt keine Lizenz, hatte diese aber auch gar nicht beantragt.