Die MT Melsungen zeigt sich nach zwei Niederlagen in Folge gut erholt und bezwingt Erlangen. Der hessische Nachbar aus Wetzlar tut sich bei Kellerkind Ludwigshafen schwer, hat am Ende aber gute Nerven.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Melsungen siegt, Wetzlar spielt unentschieden

MT Melsungen gegen Erlangen
Ende des Audiobeitrags

Timo Kastening hat die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen am Donnerstag zum Sieg geführt. Der Rechstaußen erzielte beim 31:29-Erfolg gegen den HC Erlangen elf Treffer und avancierte so zum Matchwinner. Die Nordhessen, die zuvor zwei Spiele in Folge verloren hatten, klettern auf Platz zehn.

In einer ausgeglichenen Partie waren es zunächst die Gäste aus Franken, die das Geschehen bestimmten und bis zur Halbzeit nicht einmal in Rückstand gerieten. Nach dem Seitenwechsel drehte Melsungen aber auf und entschied die Partie für sich. Weiter geht es erst in zwei Wochen in Nordhorn.

Weitere Informationen

MT Melsungen - HC Erlangen 31:29 (16:16)

Tore MT Melsungen: Kastening 11/1, Kühn 8, K. Häfner 4, Maric 4, Kunkel 2, Pavlovic 1, Reichmann 1/1
Tore HC Erlangen: Ivic 6/4, Jeppsson 5, Metzner 4, Sellin 4, Bissel 3, Överby 3, S. Firnhaber 2, Büdel 1, Fäth 1

Ende der weiteren Informationen

Wetzlar jubelt spät

Die HSG Wetzlar hat am Donnerstag einen Punkt bei den Eulen Ludwigshafen erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Wandschneider, der auf Torhüter Klimpke und Torjäger Cavor verzichten musste, durfte am Ende ein glückliches 27:27 bejubeln. In der Tabelle stehen die Mittelhessen als Neunter weiter im gesicherten Mittelfeld.

Die HSG, die im Jahr 2021 weiter ungeschlagen ist, tat sich bei Abstiegskandidat Ludwigshafen lange schwer und sah bis kurz vor dem Ende wie der sichere Verlierer aus. Björnsen blieb im letzten Angriff aber eiskalt und traf elf Sekunden vor Schluss zum Ausgleich.

Weitere Informationen

Die Eulen Ludwigshafen - HSG Wetzlar 27:27 (15:10)

Tore Die Eulen Ludwigshafen: Mappes 7, Neuhaus 5, Durak 4/2, Dietrich 3, Remmlinger 3, Klimek 2, Walullin 2, Wagner 1
Tore HSG Wetzlar: Lindskog 6, Rubin 5, Forsell Schefvert 4, Björnsen 3, Holst 3/3, Feld 2, Fredriksen 1, Gempp 1, Srsen 1, Weissgerber 1

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, 04.03.2021, 23.00 Uhr