Stefan Cavor von der HSG Wetzlar

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar gewinnen beim TVB Stuttgart und bleiben im Dunstkreis der europäischen Plätze. Stefan Cavor erwischt einen Sahnetag.

Die HSG Wetzlar hat eine Woche nach dem Coup gegen die Rhein-Neckar Löwen den nächsten Sieg eingefahren. Die Mittelhessen besiegten am Sonntag den TVB Stuttgart in fremder Halle mit 31:24 (18:12) und festigten damit in der Tabelle der Handball-Bundesliga Platz acht. Die Teilnahme am internationalen Wettbewerb ist weiter möglich.

Bei den personell geschwächten Stuttgartern ließ die Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider von Beginn an nichts anbrennen und führte schnell deutlich. Bester Mann des Nachmittags war Wetzlars Stefan Cavor, der sein Team mit neun Treffern zum Sieg führte.

Weitere Informationen

TVB Stuttgart - HSG Wetzlar 24:31 (12:18)

Tore für Stuttgart: Müller (5), Kristjansson (4/1), Zieker (3), Lönn (3), Peshevski (2) Weiß (2), Pfattheicher (1), Schulze (1), Nicolaus (1), Wieling (1), Max Häfner (1)
Tore für Wetzlar: Cavor (9), Lindskog (5), Björnsen (5), Rubin (5), Gempp (4), Klimpke (1), Holst (1/1), Friedriksen (1)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 21.04.21, 22.05 Uhr