Die HSG Wetzlar bekommt es am Dienstag (19 Uhr) am dritten Spieltag der Handball-Bundesliga mit dem Deutschen Meister Flensburg-Handewitt zu tun.

"Wir werden bereit sein, Flensburg einen großen Kampf zu liefern", sagte HSG-Trainer Kai Wandschneider. "Wir haben uns taktisch gut vorbereitet und sind bereit, Nadelstiche zu setzen und voll gegenzuhalten."

Gegen die Eulen Ludwigshafen hatten die Mittelhessen am zweiten Spieltag den ersten Saisonsieg eingefahren (31:25). Gegner Flensburg startete dagegen mit zwei Siegen, unter anderem einen gegen die MT Melsungen, in die neue Saison.