Stefan Cavor HSG Wetzlar

Die HSG Wetzlar hat ihr Auswärtsspiel bei der HSG Nordhorn-Lingen gewonnen. Die Hessen mussten trotz langer Zeit souveräner Leistung am Ende doch noch zittern.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found HSG Wetzlar schlägt Nordhorn.mp3

Ende des Audiobeitrags

Bei den abstiegsbedrohten Emsländern hieß es am Ende 30:29 für die HSG. Die Hessen hatten von Beginn an das Heft des Handelns in der Hand und führten zur Pause komfortabel mit 17:12.

Nach der Pause verwaltete die Mannschaft von Kai Wandschneider die Führung lange Zeit souverän, kam gegen Ende der Partie dann aber etwas aus dem Tritt. Mit dem Ergebnis, dass die Nordhorner doch noch einmal rankamen und für Spannung sorgten.

Anschluss nach oben

Der Vorsprung der siebtplatzierten Hessen, die den Anschluss an die Europacupplätze mit dem Sieg halten, erwies sich aber als zu groß. Bester Werfer bei den Hessen war Anton Lindskog mit sieben Treffern.

Weitere Informationen

HSG Nordhorn-Lingen - HSG Wetzlar 29:30 (12:17)

Tore für Nordhorn: Weber (11/5), Vorlicek (6), Pöhle (4), Mickal (3), De Boer (2), Terwolbeck (2), Kalafut (1)
Tore für Wetzlar: Lindskog (7), Holst (5/4), Cavor (5), Rubin (4), Henningsson (2), Björnsen (2), Mikulovski (2), Mellegard (2), Srsen (1)

Ende der weiteren Informationen