Anton Lindskog von der HSG Wetzlar beim Siebenmeter

Die HSG Wetzlar hat in einem spannenden Spiel am Sonntag knapp in Leipzig gewonnen. Der Sieg bedeutete auch etwas Wiedergutmachung nach der ernüchternden Pleite vor einer Woche gegen Stuttgart.

Videobeitrag

Video

zum Video HSG Wetzlar gewinnt Handballkrimi

HSG Wetzlar
Ende des Videobeitrags

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga am Sonntag für eine kleine Überraschung gesorgt. Nach der ernüchternden Heimpleite gegen Stuttgart vor einer Woche gewann das Team von Trainer Kai Wandschneider in Leipzig in einer spannenden Partie knapp mit 29:26 (15:15). Die HSG ist in der Tabelle dadurch nur noch zwei Punkte hinter Leipzig.

Nach ausgeglichener erster Hälfte zogen die Hessen nach der Pause davon, verspielten kurz vor Schluss aber beinahe den Vorsprung. Als die Gastgeber nur ein Tor hinter der HSG waren, machte Wetzlar in der Schlussminute aber alles klar.