Die HSG Wetzlar hat einen neuen Teamkapitän. Nach dem Karriereende von Maximilian Holst wird künftig der Schwede Adam Nyfjäll die Mannschaft aufs Feld führen.

Audiobeitrag

Audio

Nyfjäll beerbt Holst als HSG-Kapitän

Ende des Audiobeitrags

Die HSG Wetzlar hat einen neuen Anführer. Trainer Ben Matschke hat Adam Nyfjäll das Kapitäns-Amt übertragen. Das teilten die Mittelhessen am Mittwoch mit. Der Schwede wird die Mannschaft kommende Woche zum Saisonauftakt beim HC Erlangen erstmals aufs Feld führen. "Es ist eine große Ehre für mich und ebenso viel Verantwortung, der ich unbedingt im Sinne der HSG Wetzlar gerecht werden möchte", sagte der Kreisläufer, der in seine zweite Saison bei den Mittelhessen geht und weiß: "Nach einem Jahr Kapitän zu werden, ist alles andere als selbstverständlich."  

In der vergangenen Spielzeit wurde das Team noch von einem Kapitänsrat rund um Maximilian Holst angeführt. Der Linksaußen hatte seine Karriere im Sommer aber beendet. Nyfjäll ist mit 30 Jahren nun der älteste Spieler im Kader.

"Ein emotionaler Leader auf und neben dem Feld"

Matschke hat das Amt auch deshalb dem Schweden übertragen, weil der bei seinem ehemaligen Verein IFK Kristianstad immerhin schon als Vizekapitän agiert hatte. "Adam hat sich diese Position verdient. Er ist emotionaler Leader auf und neben dem Spielfeld", so der Chef-Trainer.

Nationaltorwart Till Klimpke wurde zu Nyfjälls Stellvertreter ernannt. Beide gehören auch dem Mannschaftsrat an, in den die Spieler außerdem Kreisläufer Erik Schmidt sowie die beiden Rückraumspieler Magnus Fredriksen und Lenny Rubin wählten. "In unserem Mannschaftsrat spiegeln sich die unterschiedlichen Charaktere des Teams wider. Das ist gut so. Alle Mitglieder müssen gemeinsam Verantwortung übernehmen und die neuformierte Mannschaft führen", forderte Matschke.