Die HSG Wetzlar muss in der Handball-Bundesliga am Donnerstag (19 Uhr) in Leipzig antreten.

Dabei will das Team von Trainer Kai Wandschneider den guten Eindruck vom 30:25- Sieg gegen Stuttgart vom vergangenen Sonntag bestätigen.

"Leipzig hat auch gegen uns etwas gutzumachen, da sie zuletzt zweimal gegen uns verloren haben", sagte Wandschneider laut mittelhessen.de. Verzichten muss er unter anderem auf seinen Torwart Till Klimpke, der mit Knieproblemen zu kämpfen hat. Auch Rückraum-Spieler Stefan Cavor ist angeschlagen.