Für die HSG Wetzlar steht am Donnerstag (19 Uhr) das erste Pflichtspiel des Jahres an: Die Mittelhessen empfangen in der Handball-Bundesliga Hannover-Burgdorf.

"Die Spiele gegen Hannover sind traditionell immer knapp und es hängt von der Tagesform einzelner Spieler ab, wie das Spiel ausgeht", so HSG-Trainer Kai Wandschneider. "Wir wollen in Schwung kommen, unsere Linie finden und so weitermachen, wie wir im Dezember aufgehört haben."

Wandschneider kann für die Partie voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen - auch auf Torhüter Till Klimpke, der seinen Vertrag am Mittwoch verlängert hat.