HSG Wetzlar Hannover

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga den nächsten Großen geärgert. Gegen Hannover-Burgdorf ergatterten die Hessen ein Remis.

Die HSG Wetzlar hat am Sonntag in der Handball-Bundesliga für eine Überaschung gesorgt und dem Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf ein Remis abgerungen. Am Ende der Partie stand es 25:25 (12:15). Der klare Außenseiter Wetzlar hatte zur Halbzeit dabei noch mit drei Toren zurückgelegen, konnte im zweiten Abschnitt aber noch ausgleichen.

Die enge und am Ende dramatische Partie war nahezu die gesamte Zeit ausgeglichen. Zwei Minuten vor dem Ende der Begegnung hatte die HSG sogar noch mit einem Tor geführt, die Niedersachsen konnten aber vor dem Ende noch ausgleichen.

Weitere Informationen

HSG Wetzlar - TSV Hannover-Burgdorf 25:25 (12:15)

Beste Werfer Wetzlar: Holst (8/6), Forsell Schefvert (3), Mirkulovski (3), Cavor (2), Feld (2), Kneer (2), Friend Öfors (1), Klimpke (1), Lindskog (1), Torbrügge (1), Weber (1)

Beste Werfer Hannover: Kastening (6/3), Martinovic (4), Olsen (4), Böhm (3), Ugalde (3), Büchner (2), Brozovic (1), Cehte (1), Patrail (1)

Zuschauer: 4.064

Ende der weiteren Informationen