Lemgo greift an, die HSG Wetzlar verteidigt.
Die HSG Wetzlar gab alles, musste sich Lemgo aber letztlich doch geschlagen geben. Bild © Imago Images

Die HSG Wetzlar ist mit einer Niederlage aus der Bundesliga-Pause gekommen. Gegen Lemgo kassierten die Mittelhessen die 17. Pleite der Saison.

Videobeitrag
Till Klimpke von der HSG Wetzlar.

Video

zum Video Wetzlar-Keeper Till Klimpke gegen Lemgo im Fokus

Ende des Videobeitrags

Die HSG Wetzlar hat in der Bundesliga am Sonntag die nächste Niederlage kassiert. Die Mittelhessen mussten sich in einer spannenden Partie den Gästen aus Lemgo mit 27:28 geschlagen geben. Für die HSG war es die 17. Saisonpleite im 27. Bundesliga-Pflichtspiel. Mit weiterhin 20 Punkten dümpelt der Tabelle-14. im Niemandsland des Tableaus herum.                                           

Beste Torschützen der Hausherren waren Rechtsaußen Kristian Björnsen und Rückraumspieler Lenny Rubin mit je fünf Treffern. Bei den Gästen aus Lemgo erzielten Christoph Theuerkauf, Dani Baijens und Tim Hornke ebenfalls jeweils fünf Tore.                             

Weitere Informationen

HSG Wetzlar - TBV Lemgo Lippe 27:28 (14:12)

Tore für Wetzlar: Björnsen (5), Rubin (5), Holst (4/3), Cavor (3), Forsell Schefvert (3), Ferraz (3), Mirkulowski (1), Lindskog (1), Torbrügge (1), Kneer (1)

Tore für Lemgo: Theuerkauf (5), Hornke (5/1), Baijens (5), Suton (4), Zieker (4), Carlsbogard (3), Guardiola (1), Ebner (1)

Zuschauer: 4.023

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 21.04.2019, 18 Uhr