Nach dem Heimsieg gegen Minden will die HSG Wetzlar am Donnerstag auch in Göppingen Zählbares mitnehmen.

Der Auftakt in die von HSG-Trainer Kai Wandschneider ausgerufenen „Wochen der Wahrheit“ ist für die HSG Wetzlar mit dem Heimsieg gegen die HWD Minden geglückt. Nun wollen die Hessen auswärts nachlegen und auch bei Frisch Auf Göppingen punkten.

Ein Sieg beim Tabellenzwölften, der aktuell nur einen Zähler weniger auf dem Konto hat als die auf Platz zehn liegende HSG, wäre angesichts des Mammutprogramms wichtig für die Hessen. Bis Jahresende hat die HSG nur noch zwei Heimspiele, muss aber noch sechsmal auswärts ran. Anwurf in Göppingen ist um 19 Uhr.