Die HSG Wetzlar tritt an diesem Dienstag (18.30 Uhr) zum Nachholspiel beim Bergischen HC an.

Die ursprüngliche Partie in Solingen war wegen eines medizinischen Notfalls abgebrochen worden. "Sie spielen ein hohes Tempo und haben ein gutes Umschaltspiel, da wollen wir dagegenhalten", sagte HSG-Trainer Ben Matschke über den Gegner. Die Mittelhessen sind in dieser Saison auswärts nicht gerade eine Macht. In Solingen muss Matschke weiter auf Filip Mirkulovski verzichten, der sich einen doppelten Bänderriss zugezogen hat. Alexander Feld kann hingegen wieder mitwirken.