Ungefährdeter Erfolg für die HSG Wetzlar: Die Mittelhessen haben in der Handball-Bundesliga vor heimischem Publikum das Kellerkind aus Balingen besiegt. Am Ende wird es sogar richtig deutlich.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite HSG Wetzlar in Handball-Bundesliga erfolgreich

HSG Wetzlar Balingen
Ende des Audiobeitrags

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga relativ mühelos einen Heimsieg eingefahren. Gegen das Kellerkind aus Balingen gewannen die Mittelhessen am Donnerstagabend mit 33:21 (17:12). Bereits Mitte der ersten Halbzeit erspielte sich die HSG einen komfortablen Vorsprung, der im Anschluss die gesamte Partie nicht mehr in Gefahr geriet.

Im Gegenteil: Besonders in der Schlussviertelstunde drehten die Wetzlarer nochmal auf, verwalteten die Führung nicht und gewannen daher am Ende mehr als deutlich. Durch den Sieg behaupten die Mittelhessen ihren sicheren Platz im Tabellenmittelfeld. "Jeder hat heute eine geile Leistung gebracht", analysierte Torwart Till Klimpke nach der Partie am Sky-Mikrofon.

Weitere Informationen

HSG Wetzlar - HBW Balingen-Weilstetten 33:21 (17:12)

Tore Wetzlar: Rubin (7), Cavor (6), Holst (5/5), Feld (3/1), Forsell Schefvert (3), Fredriksen (3), Novak (2), Nyfjall (3), Weissgerber (1)
Tore Balingen: Lipovina (4/3), Zintel (4), Volz (3), Ingason (2), Schoch (2), Scott Junior (2), Beciri (1), Heinzelmann (1), Strosack (1), Wiederstein (1)

Zuschauer: 2.152

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen