Olle Forsell Schefvert von der HSG Wetzlar

Erleichterung bei den hessischen Handball-Bundesligisten: Die HSG Wetzlar und die MT Melsungen dürfen zum Saisonstart wieder Fans in ihren Hallen begrüßen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Björn Seipp: "Entscheidung, die uns richtig Kraft gibt"

Björn Seipp
Ende des Audiobeitrags

Zum Saisonstart der Handball-Bundesliga im Oktober dürfen bis zu 800 Fans zu den Heimspielen der HSG Wetzlar kommen - bei der MT Melsungen können sogar bis zu 2.100 Fans rein. Das gaben die Vereine am Montag bekannt.

"Sport ohne Zuschauer ist nichts"

"Es ist eine ganz wesentliche Entscheidung, die uns richtig viel Kraft gibt", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. "Sport ohne Zuschauer ist nichts, dementsprechend ist es ein ganz wichtiger Tag." Die Profis hätten sich sehr gefreut, als er ihnen die Nachricht überbracht hat, so Seipp. "Das ist immer das beste Zeichen, dass man was Gutes geschaffen hat."

Es sei die Überlebensgrundlage für den Verein, den Sponsoren und Fans nun Leistung erbringen zu können. Die 800 Zuschauern seien ein Anfang - "so lange der Pandemie-Level so bleibt, wie er ist", erklärt Seipp. "Natürlich möchten wir absehbar vor mehr Zuschauern spielen, aber als Startschuss ist das ein ganz tolles Signal."

"Große Erleichterung" in Melsungen

Die aktuelle Pandemie-Stufe in Kassel erlaubt Liga-Konkurrent Melsungen aktuell gar 2.100 Zuschauer in der heimischen Rothenbach-Halle, der Magistrat der Stadt gab das entsprechende Hygiene-Konzept frei. "Steigt das Pandemielevel an, wird die zulässige Zuschauerzahl entsprechend verringert", hieß es am Montag in einer Pressemeldung des Vereins, der zudem von einer "großen Erleichterung" sprach.

“Wir freuen uns – vor allem auch für unsere Mannschaft – dass die monatelangen Vorarbeiten nun belohnt werden und wir Bundesliga-Handball vor Zuschauern spielen dürfen", sagte MT-Vorstand Axel Geerken, der die Entscheidung als einen großen Schritt zurück zur Normalität ansieht.

Die HSG Wetzlar startet am 4. Oktober um 16 Uhr gegen Flensburg in die neue Saison. Die MT muss zur selben Zeit auswärts in Balingen ran, bevor am 6. Oktober um 19 Uhr das erste Saison-Heimspiel gegen Lemgo ansteht.