Am Sonntag spielen die beiden hessischen Teams in der Handball-Bundesliga zeitgleich. Auf Wetzlar wartet ein echtes Highlight.

Die HSG Wetzlar spielt am Sonntag gegen den THW Kiel (16 Uhr) vor ausverkauftem Haus. 1250 Zuschauende werden zum Spiel gegen den Rekordmeister er- wartet, es gilt die 2G+-Regelung. Die Wetzlarer rangieren auf einem beachtlichen fünften Rang, Gegner Kiel hat als Zweiter schon Rückstand auf den souveränen SC Magdeburg. Am Dienstag waren die Wetzlarer im DHB-Pokal gegen Erlangen ausgeschieden.

Genau gegen diesen Gegner tritt nun die MT Melsungen in der Liga an (Anwurf am Sonntag ebenfalls 16 Uhr). Das Team von Trainer Roberto Parrondo setzte sich im Pokal gegen den Bergischen HC durch.