Emil Mellegard, Lenny Rubin, Till Klimpke und Felix Danner bejubeln den Sieg.

Wieder sorgt die HSG Wetzlar für eine Überraschung gegen Kiel. Die Stars der Gäste kommen mit den kämpfenden Wetzlarern nicht zurecht. Auch die MT Melsungen feiert einen Heimerfolg.

Die HSG Wetzlar hat ihre beeindruckende Bilanz in der Handball-Bundesliga gegen den Rekordmeister aus Kiel fortgesetzt. Schon in den vergangenen zehn Spielen konnten die Hessen fünf Mal triumphieren.

Videobeitrag

Video

Wetzlars Sieg gegen Kiel im Highlight-Video

Trainer Ben Matschke feiert mit Lenny Rubin.
Ende des Videobeitrags

Am Sonntag gewannen die Wetzlarer in einer intensiven Partie mit 29:27 (12:9). Trainer Ben Matschke feierte seinen ersten Sieg gegen den THW. "Ich freue mich sehr für die Jungs und die ganze HSG Wetzlar, dass wir heute den großen THW schlagen konnten", sagte er später am ARD-Mikro.

Till Klimpke überzeugt bei der HSG

Auch dank einer soliden Deckung und einer starken Leistung von Till Klimpke ging Wetzlar mit einer Drei-Tore-Führung in die Pause. Kiel traf nur neun Mal. Der beste Schütze der Saison, Wetzlars Lenny Rubin, kam erst spät in die Partie, konnte sich aber auf seine Mitspieler wie Domen Novak verlassen. Kiel war im zweiten Durchgang besser drin, aber kam nicht mehr entscheidend heran.

Audiobeitrag

Audio

Wetzlar besiegt Kiel schon wieder - auch MT siegt

Alexander Feld setzt sich gegen Patrick Wiencek durch.
Ende des Audiobeitrags

Ausnahmespieler Domagoj Duvnjak wurde nach einem Foul in der Wetzlarer Halle ausgepfiffen. Auch die anderen Stars der Kieler kamen nicht gut mit der kämpfenden HSG zurecht. 20 Sekunden vor dem Ende traf Wetzlars Magnus Fredriksen zur Entscheidung, im Gegenzug hielt Klimpke gegen Niclas Ekberg. Nach dem Sieg feierten die Wetzlarer ausgelassen im Kreis.

Weitere Informationen

Wetzlar - Kiel 29:27 (12:9)

Tore HSG Wetzlar: Novak 5, Nyfjäll 5, Cavor 3, Holst 3/3, Mellegard 3, Rubin 3, Forsell Schefvert 2, Fredriksen 2, Danner 1, Feld 1, T. Klimpke 1
THW Kiel: Sagosen 9, Ekberg 5/1, Wiencek 5, Duvnjak 4, M. Landin 2, Dahmke 1, Weinhold 1
Zuschauer: 1250

Ende der weiteren Informationen

MT mit Kraftakt im zweiten Durchgang

Videobeitrag

Video

MT Melsungen schlägt Erlangen

handball und reiten
Ende des Videobeitrags

Melsungen hätte eigentlich gewarnt gewesen sein müssen: Gegner Erlangen hatte unter der Woche den hessischen Konkurrenten Wetzlar aus dem DHB-Pokal geschmissen. Doch die MT ließ die Gäste Mitte des ersten Durchgangs davonziehen, in die Halbzeit ging es mit einem klaren 11:16-Rückstand. Mit einem echten Kraftakt in der zweiten Hälfte schafften die Melsungen aber noch den 30:28-Heimsieg. Tobias Reichmann gelangen dabei sechs Treffer.

Weitere Informationen

Melsungen - Erlangen 30:28 (11:16)

Tore MT Melsungen: Reichmann 7/3, Kühn 6, K. Häfner 5, Kastening 4/3, Kunkel 3, Pavlovic 3, Arnarsson 1, Jonsson 1
HC Erlangen: Jeppsson 7, S. Firnhaber 6, Bissel 3, Metzner 3, Sellin 3, Steinert 3/2, Överby 2, Büdel 1
Zuschauer: 1135

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen