Die HSG Wetzlar ist am Sonntag (16 Uhr) gegen die Rhein-Neckar Löwen gefordert.

Wie der Tabellen-13. aus Baden-Württemberg hat auch der Ranglisten-12. aus Mittelhessen bislang zwei Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. "Ich erwarte ein enges, umkämpftes Spiel mit hoffentlich besserem Ende für uns", sagte HSG-Trainer Ben Matschke. Hinter beiden Teams liegen turbulente Tage. Beim Auswärtsspiel der HSG Wetzlar beim Bergischen HC kollabierte ein Fan. Das Spiel wurde daraufhin abgebrochen. Bei den Löwen wurden mehrere Spieler positiv auf Corona getestet. Das Spiel gegen Leipzig fiel daher aus.