Die Handball-EM ist Geschichte, die Bundesliga erwacht wieder aus dem Winterschlaf.

Für die HSG Wetzlar geht es dabei am Samstagabend vor heimischem Publikum (18.30 Uhr) gegen den Bergischen HC. Die Hessen wollen dabei Revanche für die Niederlage in der Hinrunde nehmen. Dabei sind die Vorzeichen bei beiden Teams ähnlich. Sowohl die HSG als auch der BHC mussten einige Spieler für die EM abstellen. "Der BHC hat eine ähnliche Situation wie wir, nur dass sie über einen tieferen Kader verfügen", analysiert HSG-Coach Kai Wandschneider vor der Partie.