Die HSG Wetzlar hat am Donnerstag (19 Uhr) die THW Kiel zu Gast.

Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden Teams binnen weniger Wochen. Der Rekordmeister gastierte bereits im Achtelfinale des DHB-Pokals in der Arena. In der Liga hat die HSG jetzt noch eine Rechnung offen. Trainer Kai Wandschneider betonte, die Niederlage "hat mir richtig wehgetan, weil wir die große Chance besaßen, ge- gen einen solch renommierten Club ins Viertelfinale einzuziehen." Dennoch wird es alles andere als leicht. "Kiel ist derzeit wieder das Maß aller Dinge im deutschen Handball."