Nach dreiwöchiger Pause geht es für die Handballer der HSG Wetzlar am Ostersonntag in der Bundesliga wieder um Punkte.

Die Grün-Weißen empfangen den Tabellennachbarn TBV Lemgo Lippe ab 16 Uhr in eigener Halle. "Natürlich wäre es uns lieber gewesen, wenn wir nach dem tollen Auswärtssieg in Hannover direkt hätten weiter machen können. Doch die Handball-Bundesliga ist kein Wunschkonzert", sagte HSG-Trainer Kai Wandschneider.

"Ich bin froh, dass alle Nationalspieler gesund nach Wetzlar zurückgekehrt sind", meinte Wandschneider mit Blick auf die zurückliegende Länderspielpause. Gegen Lemgo kann der Coach auf den gesamten Kader zurückgreifen. Auch Alexander Hermann ist nach Mittelfußbruch wieder mit von der Partie.