Die HSG Wetzlar peilt nach der knappen Auftakt-Niederlage gegen Vizemeister und Titelanwärter Flensburg am Mittwoch (19 Uhr) den ersten Saisonsieg an.

Die Mannschaft von Trainer Wandschneider, die nach fast sieben Monaten Corona- Zwangspause eine ordentliche Leistung zeigte, reist zum GWD Minden und geht die Partie selbstbewusst an. "Wir haben spielerisch überzeugt. Das macht mir Mut für die nächsten Wochen", sagte Wandschneider unmittelbar nach der Pleite gegen Flensburg. Minden, das am 1. Spieltag gegen Hannover-Burgdorf verlor, wartet ebenfalls noch auf den ersten Saisonsieg.