Mit einem Heimspiel gegen den TBV Lemgo startet die HSG Wetzlar am Donnerstag (19 Uhr) in die neue Saison der Handball-Bundesliga.

"Es geht darum gut reinzukommen und kommt nicht darauf an schön, sondern erfolgreich zu spielen", sagte HSG-Trainer Kai Wandschneider, der einen taktisch gut eingestellten Gegner aus Lemgo erwartet.

Gegen die Ostwestfalen ist Wetzlar seit 2016 sieglos. "Das soll sich endlich ändern", forderte Wandschneider. Von seinem Team, das im Kern gehalten werden konnte, erwartet der Coach bewährte Tugenden wie eine "bärenstarke Abwehr" sowie ein schnelles Umschalt- und Angriffsspiel.