Till Klimpke im Trikot der HSG Wetzlar
Till Klimpke im Trikot der HSG Wetzlar Bild © Imago Images

Till Klimpke von der HSG Wetzlar ist in der Handball-Nationalmannschaft angekommen. Nach seinem Debüt schwärmt Bundestrainer Prokop vom Torwart-Talent.

Audiobeitrag
Till Klimpke

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Eine gewisse Grundaufregung war da"

Ende des Audiobeitrags

Till Klimpke von der HSG Wetzlar hat mit der Deutschen Handball-Nationalmannschaft einen 40:25 (19:14)-Sieg im EM-Qualifikationsspiel in Israel eingefahren. Dabei war der Torhüter bei seinem Länderspieldebüt mit 18 Paraden ein starker Rückhalt.

Nervös? "Nicht so extrem"

Die Nervosität sei "gar nicht so extrem" gewesen, gab der 21-Jährige im Anschluss zu Protokoll. Entsprechend gelang es ihm, Ruhe auszustrahlen und dem DHB-Team, das ohne zahlreiche Leistungsträger zum Spiel gefahren war, Sicherheit zu geben.

Weitere Informationen

Reichmann nachnominiert

Fünf Monate nach seiner umstrittenen Nicht-Nominierung für die Heim-WM steht Tobias Reichmann vor seinem Comeback in der Handball-Nationalmannschaft. Der Rechtsaußen der MT Melsungen ist für das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag (18 Uhr) gegen den Kosovo nachnominiert worden.

Ende der weiteren Informationen

"Er war stark und sehr konzentriert", lobte Bundestrainer Christian Prokop seinen Neuling und hob seine Leistung aus einer starken Abwehr noch als "überragend" heraus. "An ihn muss ich noch einmal ein Extra-Kompliment machen, da er sehr konstant heute durchgehalten hat und daraus resultierten viele Tempogegenstöße."

Jetzt geht es zur U21-WM

Klimpke selbst sah die Leistung des Teams recht nüchtern: "Man kann nicht sagen, dass es eingespielt war, weil wir nur zwei Trainingseinheiten zusammen hatten." Der Sieg gegen überforderte Israelis war trotzdem nie in Gefahr.

Für den Neu-Nationalspieler aus Wetzlar geht es nun erst mal weiter zur U21-WM nach Spanien. "Ich muss versuchen, den Schwung mitzunehmen", sagte er bescheiden. Der Rückenwind aus dem ersten A-Länderspiel sollte ihm bei dem Turnier aber mit Sicherheit zugute kommen.