Lindskog beim Wurf

Hinten stabil, vorne treffsicher: Die Handballer der HSG Wetzlar gewinnen verdient gegen den Bergischen HC. Die Formkurve der Mittelhessen zeigt damit weiter nach oben.

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat das erste Spiel des Jahres 2020 mit einem Erfolgserlebnis beendet. Das Team aus Mittelhessen gewann am Samstagabend sein Heimspiel gegen den Bergischen HC verdient mit 27:24 (15:13). Bester Wetzlarer Werfer war Anton Lindskog mit sechs Toren.

Die HSG hatte über weite Strecken der Partie mehr Spielkontrolle und zudem in Person von Till Klimpke die bessere Torwartleistung zu bieten. In der Tabelle festigen die Grün-Weißen mit dem dritten Sieg aus den vergangenen vier Spielen ihre Position im Mittelfeld. Das nächste Match steht am 9. Februar (13.30 Uhr) bei der HSG Nordhorn an.

Weitere Informationen

HSG Wetzlar - Bergischer HC 27:24 (15:13)

Tore HSG Wetzlar: Lindskog 6, Björnsen 5, Holst 5/1, V. Kristjansson 3, Mirkulovski 3, Rubin 3, Forsell Schefvert 2

Tore Bergischer HC: Boomhouwer 6/2, A. Gunnarsson 6/1, Stutzke 3, Arnesson 2, Darj 2, Nippes 2, Babak 1, Damm 1, Gutbrod 1

Schiedsrichter: Marcus Helbig (Landsberg (Saalekreis))/Lars Geipel (Teutschenthal)
Strafminuten: 4 / -
Disqualifikation: - / -

Ende der weiteren Informationen