Kai Wandschneider

Erster Sieg im zweiten Saisonspiel: Die Handballer der HSG Wetzlar haben in der neuen Bundesliga-Saison ihren Premieren-Sieg gefeiert. Bei den Eulen Ludwigshafen ließen die Grün-Weißen nichts anbrennen.

Die HSG Wetzlar hat am zweiten Bundesliga-Spieltag ihren ersten Sieg eingefahren. Bei den Eulen Ludwigshafen setzten sich die Grün-Weißen am Donnerstagabend deutlich mit 31:25 (17:10) durch und machten damit die Auftaktniederlage gegen Lemgo (28:32) vergessen.

Den Grundstein für Rundenerfolg Nummer eins legte die HSG schon in den ersten 30 Minuten. Bis zum 4:4 (6.) sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, anschließend übernahm Wetzlar das Kommando und verschaffte sich bis zur Pause eine komfortable Sieben-Tore-Führung.

Souverän bis zum Schluss

Nach der Pause ließen die Mannen von Trainer Kai Wandschneiders nichts mehr anbrennen und hielten den Gegner bis zum Schluss souverän auf Distanz.

Weitere Informationen

Eulen Ludwigshafen - HSG Wetzlar 25:31 (18:14)

Tore Ludwigshafen: Müller (5), Dippe (5/2), Mappes (3), Durak (3/1), Scholz (3), Bührer (2), Haider (1), Falk (1), Stüber (1), Dietrich (1)

Tore Wetzlar: Björnsen (7), Holst (5/2), Rubin (4), Forsell Schefvert (3), Feld (3), Cavor (3), Lindskog (2), Torbrügge (2), Mirkulovski (1), Weissgerber (1)

Zuschauer:
1.822

Ende der weiteren Informationen