HSG Wetzlar

Nach dem Kantersieg gegen den Meister aus Kiel hat die HSG Wetzlar nachgelegt und war auch beim Bergischen HC erfolgreich.

Die HSG Wetzlar hat an die starke Leistung beim Kantersieg gegen den THW Kiel anknüpfen können und auch beim Bergischen HC gewonnen. In einer lange ausgeglichenen Partie gewann das Team von Kai Wandschneider dramatisch mit 20:22. Zur Pause hatte es in Solingen noch 13:13 gestanden.

Auch nach der Halbzeit ging es zunächst im Gleichschritt weiter, bevor die Hessen mit ihrem besten Werfer Stefan Cavor (5 Tore) Boden gutmachten. Gegen Ende der Partie kam der Bergische HC jedoch noch einmal gefährlich ran und hatte 30 Sekunden vor Schluss per Siebenmeter sogar die Chance auf den Ausgleich. HSG-Keeper Tibor Ivanisevic konnte jedoch parieren. Im Gegenzug traf die HSG zum Endstand. Die Hessen liegen mit nun drei Siegen aus vier Spielen auf Platz vier.

Weitere Informationen

Bergischer HC - HSG Wetzlar 20:22 (13:13)

Bergischer HC: Gutbrod 4, Boomhouwer 3/1, Darj 3, Nikolaisen 3, Babak 2, A. Gunnarsson 2/1, Majdzinski 2, Szücs 1

HSG Wetzlar: Cavor 5, Björnsen 4, Holst 3/2, Mellegard 3, Lindskog 2, Forsell Schefvert 1, Fredriksen 1, Gempp 1, Henningsson 1, Mirkulovski 1

Strafminuten: 6/4

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, Nachrichten, 15.10.20, 21.30 Uhr