Die Handball-Bundesliga (HBL) muss die nächste Spielverlegung aufgrund der WM in Ägypten verkraften.

Die Partie zwischen der HSG Wetzlar und dem HC Erlangen am kommenden Samstag wurde auf Wunsch der Hausherren auf den 25. Februar (19 Uhr) verschoben. Wetzlar habe demnach eine vor der WM festgelegte Option der Liga gezogen, teilte Gegner Erlangen mit.

HSG-Profi Anton Lindskog hatte am vergangenen Sonntag noch mit Schweden im WM-Finale gegen Dänemark (24:26) gestanden, weshalb der Antrag der Hessen von der Liga genehmigt wurde. Beim Liga-Restart nach der WM am kommenden Wochenende finden nach jetzigem Stand nur fünf von ursprünglich angesetzten zehn Spielen statt.