Gemeinsam stark: Die MT Melsungen reist mit ihren Fans im Flieger nach Piräus.

Bei den Bundesliga-Handballern der MT Melsungen gibt es einen Corona-Fall. Das Gesundheitsamt berät weitere Maßnahmen, ein Testspiel wurde bereits abgesagt.

Die MT Melsungen muss vorerst mit dem Trainings- und Spielbetrieb pausieren. Aufgrund eines positiven Corona-Tests sind die Bundesliga-Handballer vorübergehend zum Stillstand gezwungen, wie die MT am Mittwoch mitteilte.

Das zuständige Gesundheitsamt in Kassel kläre derzeit weitere Maßnahmen, über eine mögliche Quarantäne für das Team soll im Laufe des Nachmittags entschieden werden. Wer genau sich mit dem Coronavirus infiziert hat, ist nicht bekannt. Nach Informationen der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) soll es sich um einen Physiotherapeuten handeln.

Spiel in Dänemark wackelt

Das für Donnerstag angesetzte Testspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf wird nicht stattfinden. Das gleiche Schicksal droht dem Qualifikationsspiel für die European League im dänischen Silkeborg. "Ob das Spiel gefährdet ist, ist derzeit noch nicht mit Bestimmtheit zu sagen", hieß es dazu von der MT.