Matthias Lenz von der MT Melsungen
Mathias Lenz ist der Melsunger Held des Abends. Bild © Imago

Die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen kompensieren gegen Minden das Fehlen zahlreicher Leistungsträger und kämpfen sich zum Sieg. Im Tor verdient sich ein Lehrer Bestnoten.

Ohne Bundesliga-Toptorjäger Julius Kühn, ohne die Stammtorhüter Johan Sjöstrand und Nebojsa Simic. Dafür aber mit unbändigem Willen und einem Lehrer im Tor: So lautete das Erfolgsrezept beim 31:27-Sieg der MT Melsungen gegen den TSV Minden. Die ersten 35 Minuten liefen die Nordhessen am Samstag einem Rückstand hinterher, dann drehten sie die Partie.

Vorne sorgte vor allem Philipp Müller mit acht Toren für die Akzente, hinten wurde ein ehemaliger Rentner zum Helden: Mathias Lenz, der seine Karriere schon beendet hatte und inzwischen als Lehrer arbeitet, stand erstmals nach seinem Profisport-Comeback als Nummer eins im MT-Kasten und verdiente sich Bestnoten. Mit insgesamt zehn Paraden legte den Grundstein zum Sieg.

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 11.03.18, 22.05 Uhr