In einer unterhaltsamen Partie hat die MT Melsungen beim Tabellenvierten der Handball-Bundesliga das Nachsehen. Der Rückstand auf die Spitzenplätze wächst weiter an.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Melsungen verliert in Magdeburg

Die Abwehr der MT Melsungen kann den Magdeburger Marko Bezjak nicht am Wurf hindern.
Ende des Audiobeitrags

Auswärtsniederlage für die MT Melsungen in der Handball-Bundesliga: Die Nordhessen haben ihr Spiel beim SC Magdeburg am Sonntag mit 27:31 (13:15) verloren.

Die Partie war von Beginn an rasant und unterhaltsam. Die Anfangsphase war dabei sehr ausgeglichen, im Anschluss ließ sich die MT nicht abschütteln. Die Gastgeber gingen mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeit.

Vorsprung pendelte sich ein

Im zweiten Durchgang ging es umkämpft und mit zum Teil schönen Kombinationen weiter, wobei Magdeburg das glücklichere Händchen hatte und leicht davonziehen konnte. Lange pendelte sich der Vorsprung der Hausherren bei vier Toren ein. Wenige Minuten vor Schluss vergaben die Nordhessen die Chance, noch mal auf ein Tor heranzukommen. Danach ließen sich die Magdeburger das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und siegten mit 31:27.

In der Tabelle liegt die MT Melsungen im Mittelfeld. Der Rückstand auf die Spitzenplätze der Liga wächst weiter an.

Weitere Informationen

SC Magdeburg - MT Melsungen 31:27 (15:13)

Tore SC Magdeburg: M. Damgaard 7, O. I. Magnusson 5/1, Musa 4, Hornke 3/1, Mertens 3, O'Sullivan 3, Bezjak 2, Gullerud 2, Chrapkowski 1, Preuss 1
Tore MT Melsungen: Kastening 8, Danner 7, Allendorf 3, K. Häfner 3, Pavlovic 3, Reichmann 2/2, F. Lemke 1

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 18.04.2021, 16.00 Uhr