MT-Trainer Heiko Grimm unterlag mit seiner Mannschaft im Verfolgerduell.

Die MT Melsungen musste sich dem SC DHfK Leipzig im Verfolgerduell geschlagen geben. Die Sachsen ziehen somit an den Hessen vorbei.

In einem lange Zeit engen Match unterlag die MT Melsungen dem SC DHfK Leipzig vor 4.300 Zuschauern mit 31:34 (14:17). Nach gutem Start der Hessen wurden die Sachsen immer stärker und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand.

Leipzig überholt Melsungen

Leipzig klettert somit an Melsungen vorbei und verdrängt die MT von Rang sechs auf sieben. Die Gastgeber verpassten somit den Sprung in die Top 5 und damit einen für den internationalen Wettbewerb berechtigten Platz. Bester Werfer der MT war Kai Häfner mit sieben Treffern, bei Leipzig war Lucas Krzikalla am mit neun Toren am erfolgreichsten.

Weitere Informationen

MT Melsungen - DHfK Leipzig 31:34 (14:17)

Tore Melsungen: Häfner (7), Kühn (5), Allendorf (5/5), Maric (3), Pavlovic (3), Kunkel (2), Reichmann (2), Lemke (2), Danner (1), Sidorowicz (1)
Tore Leipzig: Krzikalla (9/4), Binder (7), Janke (4), Weber (4), Kristjansson (4), Milosevic (2), Mamic (2), Roscheck (1), Gebala (1)

Zuschauer: 4300

Ende der weiteren Informationen