Dimitri Ignatow und Michael Müller von der MT Melsungen.
Dimitri Ignatow und Michael Müller beim Spiel in Leipzig. Bild © Imago

In der Handball-Bundesliga gewinnt die MT Melsungen beim Tabellen-15. aus Leipzig, obwohl sie im zweiten Abschnitt fast einen Sieben-Tore-Vorsprung aus der Hand gibt.

Videobeitrag

Video

zum Video MT Melsungen gewinnt in Leipzig

Ende des Videobeitrags

Die MT Melsungen hat am Sonntagnachmittag in der Handball-Bundesliga einen 29:26 (18:12)-Auswärtssieg eingefahren. Der Tabellenfünfte aus Melsungen hatte dabei mit dem 15. aus Leipzig nur kurzzeitig Probleme.

Obwohl die Hessen zwischenzeitlich bereits mit sieben Toren in Vorsprung waren, kamen die Gastgeber aus Sachsen im zweiten Abschnitt noch einmal auf zwei Treffer heran. Am Ende ließ die MT aber nichts anbrennen. Bester Werfer auf Seiten der Hessen, die ohne Linksaußen Tobias Reichmann antraten, war Lasse Mikkelsen mit insgesamt neun Treffern.

Weitere Informationen

DHFK LEIPZIG - MT MELSUNGEN 26:29 (12:18)

Tore für Leipzig: Weber (6), Semper (5), Binder (3), Jahnke (3), Wiesmach (3), Milosevic (3), Esche (2), Krzikalla (1)

Tore für Melsungen: Mikkelsen (9), Kunkel (8) Ignatow (6), Danner (2), Lemke (1) Birkefeldt (1), Müller (1), Sidorowicz (1)

Zuschauer: 5.027

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 24.3.2019, 19 Uhr