Nach dem Sieg gegen Minden will die MT Melsungen im Kampf um die EHF-Cup-Plätze beim Schlusslicht aus Ludwigshafen nachlegen.

Nationalspieler Finn Lemke gab nach dem 26:21-Heimsieg gegen GWD Minden den Kurs für den Saison-Schlussspurt seiner MT Melsungen vor: "Der Auftritt heute kann ein guter Anfang sein." Zwei Niederlagen setzte es vor der Trendwende gegen Minden, den Nordhessen würde eine kleine Siegesserie sechs Spiele vor Schluss also ganz gut tun, schließlich geht es um nicht weniger als eine Teilnahme am EHF-Cup.

Mit Ludwigshafen wartet am Donnerstag der Tabellenletzte auf die MT, die aktuell auf Platz fünf steht. Geht es nach Trainer Heiko Trainer Grimm, muss sein Team dort nachlegen und den ersten von vier Siegen aus den letzten sechs Spielen holen. Diese, so Grimm, müssten letztlich "für Rang fünf reichen." Anwurf in Ludwigshafen ist um 19 Uhr.