Nach einer schwachen ersten Halbzeit dreht die MT Melsungen gegen Essen auf. Nationalspieler Timo Kastening spielt den Gegner fast alleine schwindelig.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found MT Melsungen besiegt Essen

Timo Kastening von der MT Melsungen
Ende des Audiobeitrags

Die MT Melsungen hat am Donnerstagabend in der Handball-Bundesliga einen Sieg eingefahren. Gegen Essen gewannen die Nordhessen mit 35:31 (13:14).

In der ersten Halbzeit hatte die MT mit dem 18. der Tabelle noch große Probleme. Vor allem Essens Torhüter Sebastian Bliss machte dem Team das Leben schwer, Melsungen lang in den ersten 30 Minuten ausnahmslos in Rückstand und ging mit 13:14 in die Pause.

Mit dem Wiederanpfiff dreht die MT auf

Aber dann drehte die Mannschaft von Gudmundur Gudmundsson auf: Dem 14:14 kurz nach dem Wiederanpfiff folgte eine Machtdemonstration besonders von Nationalspieler Timo Kastening, der die MT mit insgesamt zwölf Treffern fast im Alleingang zum Sieg führte. Aus einem zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Vorsprung wurde zum Schluss ein 35:31.

Die MT Melsungen schiebt sich durch den Sieg in der Tabelle an der HSG Wetzlar vorbei auf Platz acht und hat zudem noch Nachholspiele in der Hinterhand.

Weitere Informationen

MT Melsungen - Essen 35:31 (13:14)

Tore MT Melsungen: Kastening 12/1, Kühn 9, K. Häfner 5, Pavlovic 4, Kunkel 3, Maric 1, Reichmann 1/1
Tore Essen: L. Firnhaber 8, Becher 6, Zechel 6, Beyer 4/2, Jus. Müller 4, Morante Maldonado 3

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 08.04.2021, 21.00 Uhr