Für Handball-Bundesligist MT Melsungen steht am Sonntag (16 Uhr) das erste Heimspiel im neuen Jahr an.

In der Halle in Kassel empfängt das Team den Aufsteiger Bietigheim. Gegen den Tabellenvorletzten soll nach der deutlichen 24:32-Niederlage in Magdeburg nun wieder ein Sieg für die Mannschaft von Trainer Heiko Grimm her.

Melsungen hofft auf ein ausverkauftes Haus, am Freitag waren nur noch rund 300 Tickets für das Spiel zu haben. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Nationalspieler Finn Lemke. Das Hinspiel hatte die MT mit 33:24 gewonnen.