Die MT Melsungen bekommt es am Donnerstag (19 Uhr) in der Handball-Bundesliga mit Leipzig zu tun.

Dabei wollen die Nordhessen die überraschende Niederlage gegen Stuttgart vergessen machen. "Wir müssen analysieren, wo wir uns verbes- sern können", sagte Trainer MT-Trainer Gudmundur Gudmundsson, der das 28:30 als "Rückschlag" bezeichnete. "Wir sind enttäuscht vor allem mit der Art und Weise."

In der Tabelle sind die ambitionierten Melsunger im Moment nur auf Platz elf zu finden. Gegner Leipzig rangiert auf Platz sechs, hat aber vier Spiele mehr absolviert.