Marino Maric (MT Melsungen) versucht, den Stuttgarter Manuel Späth zu stoppen.

Die MT Melsungen verliert bei Kellerkind Stuttgart und verpasst es, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Die MT Melsungen hat am Donnerstagabend in der Handball-Bundesliga mit 28:31 (10:13) beim TVB Stuttgart verloren.

MT ohne Danner und Häfner

Besonders die erste Halbzeit verlief mit nur zehn eigenen Treffern enttäuschend für die Nordhessen. Das Team von Heiko Grimm, das ohne die kranken Felix Danner und Kai Häfner auflaufen musste, war nach der Pause treffsicherer. Die Gastgeber hielten die Führung allerdings die gesamte Zeit über, auch wenn sich die MT nie abschütteln ließ. Am Ende siegten die Schwaben mit 31:28.

In der Tabelle verliert die MT den Anschluss an die Spitzengruppe. Für die Mannschaft geht es am 22. Dezember mit dem Auswärtsspiel in Magdeburg weiter.

Weitere Informationen

TVB Stuttgart - MT Melsungen 31:28 (13:10)

Tore für Stuttgart: Pfattheicher (9), Weiss (8), Zieker (4/3), Späth (3), Häfner (2), Faluvegi (1), Markotic (1), Peschewski (1), Schmidt (1), Bitter (1)

Tore für Melsungen: Mikkelsen (10/4), Reichmann (5), Kühn (4), Allendorf (4), Salger (2), Schneider (2), Maric (1)

Zuschauer: 2.251

Ende der weiteren Informationen