MT Melsungen

Die MT Melsungen bastelt weiter eifrig an der Qualifikation zum Europacup und schlug am Donnerstagabend den TSV Hannover-Burgdorf.

Zwei Spieltage vor Saisonende rückt der Traum vom Europacup für die MT Melsungen in greifbare Nähe. Gegen den Tabellen-Dreizehnten TSV Hannover-Burgdorf hielten sich die Nordhessen schadlos und schlugen die Gäste verdient mit 28:25. Bester Werfer bei den Hessen war Lasse Mikkelsen mit acht Treffern.

Bis zur Pause konnten die Niedersachsen vor 4.300 Zuschauern noch mithalten, die Hessen führten zur Halbzeit lediglich mit 12:10 und hatten sich besonders in der Anfangsphase schwer getan. Doch nach der Pause zog die Mannschaft von Trainer Heiko Grimm das Tempo an.

Auch der Tabellensechste startet im EHF-Pokal

Mit dem Sieg springen die Hessen zumindest kurzfristig auf Rang fünf, die direkten Konkurrenten um die EHF-Pokal-Plätze, die Füchse Berlin und der Bergische HC, spielen erst am Sonntag. Durch den EHF-Pokal-Sieg des THW Kiel darf in der neuen Saison auch der Tabellensechste im EHF-Pokal starten.

Weitere Informationen

MT Melsungen - TSV Hannover-Burgdorf 28:25 (12:10)

Tore MT Melsungen: Mikkelsen 8, Reichmann 7/4, Pavlovic 3, Schneider 3, Allendorf 2, Birkefeldt 2, Danner 1, F. Lemke 1, Maric 1

Tore TSV Hannover-Burgdorf: Kastening 10/5, K. Häfner 5, Böhm 4, Ugalde 4, Atman 1, Mävers 1

Schiedsrichter: Colin Hartmann (Magdeburg)/Stefan Schneider (Barleben)

Zuschauer: 4.300 (ausverkauft)

Strafminuten: 8 / 4

Ende der weiteren Informationen