MT-Trainer Roberto Garcia Parrondo

Das Spiel der MT Melsungen bei Hannover-Burgdorf ist lange Zeit ausgeglichen, am Ende gelingt aber der ersehnte Befreiungsschlag.

Die MT Melsungen hat am Sonntag den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Roberto Garcia Parrondo gefeiert. Bei Hannover-Burgdorf siegte das Team mit 25:23 (11:12).

Drei Tage nach der Niederlage gegen Magdeburg gerieten die Melsunger auch in Hannover zunächst in Rückstand, blieben aber immer dran. Zur Halbzeit stand ein denkbar knappes 11:12 aus nordhessischer Sicht.

Spiel lange offen

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel zu einem richtigen Krimi. Kein Team konnte sich absetzen, selbst wenige Minuten vor Schluss war beim Stand von 23:23 noch alles offen. Am Ende hatten die Melsunger den längeren Atem und setzten sich mit 25:23 durch.

Überschattet wurde die Partie vom Zusammenbruch des Hannover-Keepers Domenico Ebner, der nach einer Parade kurz vor Schluss zusammensackte und auf einer Trage aus der Halle gebracht werden musste. Der Torhüter war dabei wach und ansprechbar, aber sichtbar angeschlagen.

Es geht im Pokal weiter

Am Mittwoch (19 Uhr) muss die MT Melsungen im DHB-Pokal in Bietigheim ran. In der Bundesliga geht es am 14. Oktober um 19.05 Uhr in Göppingen weiter.

Weitere Informationen

TSV Hannover-Burgdorf - MT Melsungen 23:25 (12:11)

Tore Hannover-Burgdorf: Martinovic (9/4), Böhm (3), Büchner (3), Hansen (3/1), Brozovic (2), Mavers (2), Hanne (1)
Tore Melsungen: Kühn (5), Gomes (4), Jonsson (4), Reichmann (3/3), Arnarsson (2), Pavlovic (2), Häfner (2), Kastening (2/1), Allendorf (1)

Zuschauer: 2.526

Ende der weiteren Informationen