Die MT Melsungen kann zum Saisonstart vor vollen Rängen auflaufen. Zutritt zur Halle werden allerdings nur Geimpfte und Genesene haben.

Handball-Bundesligist MT Melsungen wird zum Saisonauftakt gegen den amtierenden Deutschen Meister THW Kiel vor vollen Rängen auflaufen können. Entsprechend der behördlichen Rahmenbestimmungen für Hallensportevents, nach denen in Arenen mit einer Kapazität von bis zu 5.000 Plätzen diese Anzahl gemäß der 3-G-Regelung (Geimpft-Genesen-Getestet) ausgeschöpft werden darf, dürfen alle 4.300 Plätze in der Kasseler Rothenbach-Halle besetzt werden.

Die MT Melsungen geht dabei noch einen Schritt weiter und sieht eine 2-G-Regelung (Geimpft oder Genesen) vor. "Wir wollen unseren Fans ein Höchstmaß an Sicherheit bieten und werden deshalb die engere 2-G-Regelung heranziehen. So wird sich das Publikum in der Rothenbach-Halle aus Zuschauer*innen zusammensetzen, die über einen vollständigen Impfschutz verfügen oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind. Die entsprechenden Nachweise werden Bestandteil unserer Einlasskontrolle sein. Mit dieser Regelung können wir unsere Hallenkapazität von gut 4.300 Plätzen ausschöpfen", so MT-Vorstand Axel Geerken.