In der Handball-Bundesliga sind die hessischen Teams am Donnerstag gefordert.

Ein echtes Spitzenspiel gibt es dabei in Kassel, wo die MT Melsungen Rekordmeister THW Kiel empfängt. Die zweitplatzierten Kieler sind seit vier Spielen ungeschlagen und könnten mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen. Melsungen, aktuell Tabellenneunter, will den Anschluss an die oberen Tabellenpläztze nach zuletzt durchwachsenen Leistungen wieder herstellen. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Ebenfalls um 19 Uhr muss die HSG Wetzlar zum Tabellen-14. TSV Hannover-Burgdorf. Nach dem Sieg gegen die Füchse Berlin sind die Mittelhessen nun seit drei Spielen ungeschlagen und wollen die Serie unbedingt ausbauen.