Marino Maric von der MT Melsungen im Spiel gegen Berlin

Die MT Melsungen hat das zweite Heimspiel in Folge verloren. Besonders die erste Halbzeit gegen Berlin war dabei zum Vergessen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Melsungen und Wetzlar mit Niederlagen

melsungen IMAGO
Ende des Audiobeitrags

Nächste Heimpleite für die MT Melsungen: Gegen die Füchse Berlin verloren die Nordhessen am Donnerstagabend mit 25:33 (9:15).

Besonders in der ersten Halbzeit gelang der noch sieglosen MT nicht viel. Die formstarken Berliner zeigten sich dagegen selbstbewusst und zogen zur Pause bereits mit 15:9 davon.

Offensive Verbesserung kommt zu spät

In der zweiten Hälfte lief es für Melsungen vor allem in der Offensive etwas besser. Aber die Füchse ließen sich nicht beirren und brachten den Auswärtssieg mit 33:25 sicher nach Hause.

Für die MT Melsungen ist damit der Fehlstart perfekt: Nach dem Unentschieden in Lemgo zum Auftakt und der deutlichen Heimniederlage gegen Kiel am vergangenen Samstag bleibt es für das ambitionierte Team bei nur einem Punkt. Die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg gibt es am 26. September (16 Uhr) im Heimspiel gegen Lübbecke.

Weitere Informationen

MT Melsungen - Füchse Berlin 25:33 (9:15)

Tore MT Melsungen: Kastening 7/3, Kühn 5, K. Häfner 4, Jonsson 3, Kunkel 2, Pavlovic 2, Arnarsson 1, Maric 1

Tore Füchse Berlin: Lindberg 6, Holm 4, M. Vujovic 4/1, Wiede 4, Andersson 3, Marsenic 3, Koch 2, Lichtlein 2, Michalczik 2, Chrintz 1, Drux 1, Langhoff 1

Schiedsrichterinnen: Tanja Kuttler (Meckenbeuren)/Maike Merz (Meckenbeuren)
Zuschauer: 2.447
Strafminuten: 2 / 4

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen