Die MT Melsungen rennt gegen die Defensive des THW Kiel an.

Die MT Melsungen hat das erste Heimspiel der neuen Saison gegen Meister Kiel verloren. Ein Lichtblick: die zurückgekehrten Fans.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Kiel lässt MT Melsungen keine Chance

MT Melsungen
Ende des Audiobeitrags

Die MT Melsungen hat ihr Heimspiel am zweiten Spieltag der Handball-Bundesliga verloren. Gegen den Deutschen Meister THW Kiel hieß es am Samstagabend 26:33 (12:16).

Kieler Offensive zu stark

Die Gäste aus dem Norden lagen nach gut 15 Minuten erstmals mit vier Toren vorne. Diesen Vorsprung hielten sie bis zur Halbzeit - 12:16 aus MT-Sicht. Dabei war Kiel im ersten Durchgang klar tonangebend, Melsungens Keeper Nebojsa Simic verhinderte mit starken Paraden einen größeren Rückstand.

In der zweiten Hälfte zog der Deutsche Meister weiter davon. Mit der Kieler Offensive kam die MT Melsungen jedenfalls nie richtig zurecht. So konnte der THW am Ende einen ungefährdeten 33:26-Auswärtssieg in Nordhessen feiern.

Große Kulisse dank 2G-Regelung

Zumindest einen kleinen Grund zur Freude gab es für die MT dennoch: Die Fans durften in die heimische Halle zurückkehren - gut 3.000 waren da und machten während des Spiels ordentlich Alarm. Wegen der Anwendung der 2G-Regel hätte Melsungen sogar die gesamte Hallen-Kapazität von 4.300 Plätzen ausnutzen können.

Weitere Informationen

MT Melsungen - THW Kiel 26:33 (12:16)

Tore MT Melsungen: Allendorf 7, Jonsson 5, Kastening 3/1, Pavlovic 3, Arnarsson 2, K. Häfner 2, Kühn 1, Maric 1, Petersson 1, Reichmann 1
Tore THW Kiel: Ekberg 6/2, M. Landin 6, Sagosen 5/1, Weinhold 4, Zarabec 4, Reinkind 3, Duvnjak 2, Bilyk 1, Pekeler 1, Wiencek 1

Zuschauende: 3.186

Ende der weiteren Informationen