Die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen greifen nach drei abgesagten Spielen in Folge am Sonntag (18.30 Uhr) wieder ins Geschehen ein.

Gegner im ursprünglich für Donnerstag vorgesehenen Spiel ist der Bergische HC. Die Partie war wegen der Corona-Quarantäne der MT- Profis verschoben worden. "Wir freuen uns, dass sich der Bergische HC und die HBL flexibel gezeigt haben", sagte MT-Vorstand Axel Geerken. Auf dem Parkett soll es zum Abschluss des 10.Spieltags dann aber keine Nettigkeiten mehr geben. Wenn Melsungen an den Topteams dranbleiben will, ist ein Sieg Pflicht.