Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found MT Melsungen bestätigt positiven Coronatest von Finn Lemke

Handball-Nationalspieler Finn Lemke von der MT Melsungen

Der Corona-Verdachtsfall bei der MT Melsungen hat sich bestätigt. Das für Samstag angesetzte Topspiel gegen Magdeburg wird nicht stattfinden können.

Coronafall bei Handball-Bundesligist MT Melsungen: Am Donnerstagabend bestätigte der Verein, dass sich Nationalspieler Finn Lemke infiziert hat. Zuvor hatte das Gesundheitsamt die MT über das positive Testergebnis informiert.

"Bittere Nachricht für Finn und den Verein"

"Das ist eine bittere Nachricht für Finn, für unsere Mannschaft und für den gesamten Verein. Ganz obenan steht natürlich unser Wunsch, dass Finn die Infektion möglichst schnell und vor allem unbeschadet überwindet", so MT-Vorstand Axel Geerken.

Die Mannschaft hatte sich bereits zuvor in häusliche Isolation begeben, als von einem "Verdachtsfall" die Rede war. Die Trainingseinheiten wurden abgesagt. Nun geht man in Melsungen davon aus, dass das gesamte Team für 14 Tage in Quarantäne muss.

Topspiel muss ausfallen

Das für Samstag (18.05 Uhr) angesetzte Topspiel gegen Magdeburg, das in der ARD übertragen werden sollte, kann deshalb nicht stattfinden.

Bereits das Bundesliga-Spiel der MT in Flensburg musste am Mittwoch abgesagt werden. Grund dafür waren zwei Corona-Fälle bei der deutschen Nationalmannschaft, die Anfang der Woche bekannt wurden. Melsungen hatte in der Vorwoche gleich sechs Nationalspieler für die EM-Qualifikationsspiele der DHB-Auswahl gegen Bosnien-Herzegowina und in Estland abgestellt.

Sendung: hr-iNFO, 13.11.2020, 22.00 Uhr