Handball-Bundesligist MT Melsungen steht beim Auswärtsspiel am Sonntag (16 Uhr) bei den Eulen aus Ludwigshafen mächtig unter Druck.

Nach drei Niederlagen in Folge hat die Führung der Nordhessen Trainer Heiko Grimm und der Mannschaft ein Ultimatum gestellt. Sollte sich die sportliche Entwicklung in den kommenden drei Begegnungen nicht deutlich ins Positive entwickeln, "wird es personelle Konsequenzen geben", hieß es am Freitag in einer MT-Mitteilung. Das Spiel beim Tabellenvorletzten aus Ludwigshafen bildet dafür den Auftakt. Gegen die Eulen sind die Melsunger der klare Favorit.