Die Handballer der MT Melsungen sind nach dem Ende der WM-Pause in der Bundesliga am Donnerstag (19 Uhr) beim TuSem Essen zu Gast.

Für die Nordhessen ist es erst das zehnte Saisonspiel. Der Grund: Wegen mehrerer Corona-Fälle fielen Spiele aus, wurden verlegt oder auf unbestimmte Zeit abgesagt. Jetzt stehen für die MT anstrengende Wochen an: In 18 Tagen soll das Team fünf Partien bestreiten. Trainer Gudmundur Gudmundsson beklagt fehlenden Rhythmus. "Das ist insgesamt schon sehr problematisch", sagte er. "Wir können einfach immer nur von Spiel zu Spiel schauen."