Die MT Melsungen trifft auf ihren Finalgegner: den TBV Lemgo. Doch nicht nur die schmerzhafte Erinnerungen an die Pokalpleite, sondern auch die Formkrise setzt dem Team zu.

Die bittere Finalniederlage haben die Melsunger noch immer nicht verdaut, wenn es am Sonntag gegen den TBV Lemgo Lippe (Anwurf 16 Uhr) geht. Zwar gewann das Team in der Folge das Hessenderby gegen Wetzlar, musste aber nach einer 31:22-Niederlage gegen die Rhein-Neckar Löwen und einer 20:28-Heimniederlage gegen Hannover-Burgdorf sämtliche Europapokal-Hoffnungen begraben.

Trainer Gudmundur Gudmundsson sagte nach der Partie gegen Hannover: "Insgesamt 18 Fehlwürfe und elf technische Fehler sind viel zu viel. Aber wir sind im Moment einfach nicht besser." Gegen Lemgo will der Coach nun eine Reaktion der Mannschaft sehen.