Imago Melsungen
Harter Fight mit nordhessischem Sieger: MT Melsungen gegen Göppingen. Bild © Imago

Sieg für die Handballer der MT Melsungen - die Nordhessen bezwangen am Sonntag Göppingen und rehabilitierten sich damit für die Klatsche gegen Kiel.

Die MT Melsungen hat in der Bundesliga am Sonntag einen Sieg eingefahren und damit nach der bitteren Niederlage gegen den THW Kiel zuletzt für Wiedergutmachung gesorgt. Gegen Göppingen setzte sich das Team von Trainer Heiko Grimm vor heimischer Kulisse mit 25:22 durch. Bereits zur Halbzeit hatten die Nordhessen mit 13:11 geführt.

Während sich beide Teams im ersten Durchgang ein packendes Duell auf Augenhöhe lieferten, gelang es der MT in der zweiten Halbzeit zeitweise sich abzusetzen. Stärkster Werfer bei den Melsungern war Julius Kühn mit acht Toren.

Weitere Informationen

MT Melsungen - Frisch Auf Göppingen 25:22 (13:11)

MT Melsungen: Kühn 8, Reichmann 5/4, Maric 4, Allendorf 2, Danner 2, Kunkel 2, M. Müller 1, Pavlovic 1

Göppingen: Rentschler 5, Schiller 4/3, Kozina 3, Sliskovic 3, Heymann 2, Bagersted 1, A. Damgaard 1, Goller 1, Kneule 1, Ritterbach 1

Schiedsrichter: Christoph Immel (Tönisvorst)/Ronald Klein (Ratingen)

Zuschauer: 3.576

Strafminuten: 8 / 10

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 07.10.2018, 18.00 Uhr